Und wir können Ihnen das auch zeigen.
Bei einigen, seltenen optischen Beschwerden kann dies mit einer unregelmäßigen Verformung der Hornhaut zusammenhängen. Liegt solch ein Verdacht vor, führen wir eine sog. Videokeratographie durch.

Hierbei wird Ihre Hornhaut an ca. 15000 Messpunkten topographisch erfaßt und Unregelmäßigkeiten können vom Zentrum bis in die Randbereiche sichtbar gemacht werden.  Bei einer Kontaktlinsenanpassung ist diese Untersuchung die Grundlage für eine optimal sitzende Kontaktlinse.

 

Räumliche Darstellung der Hornhaut bei Keratokonus. Deutlich ist die Vorwölbung der Hornhaut zu erkennen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung lesen Akzeptieren